Schock für Schwangere – Geburtshilfe Aichach macht dicht!

Die Hiobsbotschaft traf viele völlig ohne Vorbereitung: das Aichacher Krankenhaus hat gerade erst geöffnet und muss schon die erste Abteilung schließen. Die nagelneue Geburtshilfe wird niemals öffnen. Der Grund: im Moment gibt es noch vier Hebammen. Zwei hören zum Ende des Jahres auf, eine wird außerdem noch Mutter. Noch dazu haben die Gynäkologen angekündigt, keine Geburten mehr abwickeln zu wollen. Das bedeutet: Schwangere aus dem Raum Schrobenhausen müssen weit fahren, um ein Krankenhaus für die Geburt zu finden. Am schnellsten wäre der Weg nach Pfaffenhofen und nach Neuburg. (ca. 20 Minuten) In Frage kämen grundsätzlich aber auch noch Ingolstadt und Friedberg. (ca. 30 Minuten) Die Aichacher Geburtshilfe wird auf absehbare Zeit nicht mehr aufmachen. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/schock-fuer-schwangere-geburtshilfe-aichach-macht-dicht-83687/
2018-11-16T06:19:12+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg