Feuer am Augsburger Klinikum / Aufnahmestopp wegen Grippe

Innerhalb von nur acht Monaten ist gestern Abend am Augsburger Klinikum zum dritten Mal Feuer ausgebrochen. Ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Neusäß, Augsburg und Kriegshaber musste erneut einen Dehnfugenbrand löschen. Der Brand war am Dach direkt über einem leer stehenden Teil des Klinikums ausgebrochen. Dort laufen derzeit Umbauarbeiten. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude musste dieses Mal nicht evakuiert werden. Beim letzten Feuer im November wurden rund 100 Patienten verlegt. Ebenso im August. Damals erlitten außerdem drei Krankenschwestern Rauchgasvergiftungen.

Gleichzeitig nimmt das Augsburger Klinikum aktuell nur noch Notfälle auf. Grund ist die derzeitige Grippewelle. Da viele Mitarbeiter krank sind, werden alle verfügbaren Kräfte benötigt, um die Notfälle zu versorgen. Alle verschiebbaren Eingriffe, die in den nächsten Tagen geplant waren, wurden abgesagt. Gleichzeitig wurden alle Patienten entlassen, die keine dringende Versorgung benötigen. Das Klinikum versucht bereits seit längerem zusätzliches Personal zu finden. Auch die Notaufnahme, die im Jahr rund 80.000 Patienten behandelt, stößt immer wieder an ihre Grenzen. Auch weil viele Menschen bereits wegen kleiner und harmloser Beschwerden dorthin kommen, obwohl sie eigentlich zum Hausarzt müssten. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/schon-wieder-feuer-am-augsburger-klinikum-59022/
2018-03-14T12:18:16+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg