Schon wieder töten nicht angeleinte Hunde ein Reh im Raum Schwabmünchen

Immer wieder klagen Jäger über nicht angeleinte Hunde, die in der Region Rehe töten. Jetzt hat es im Raum Schwabmünchen wieder einen Fall gegeben. Laut AZ hatten zwei Hunde in Mittelstetten ein Reh entdeckt, es angegriffen und totgebissen. Der Besitzer verständigte aber den Jäger. Vor wenigen Wochen musste in Langerringen ein Reh erschossen werden, dass von Hunden schwer verletzt worden war. Die Jäger fordern deshalb weiterhin, die Tiere anzuleinen. Die Erfahrung zeigt, selbst der friedlichsten Hunde können für die Rehe zur tödlichen Gefahr werden. Allein im Bereich Schwabmünchen haben nicht angeleinte Hunde in den letzten Wochen mindestens drei Rehe getötet. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/schon-wieder-toeten-nicht-angeleinte-hunde-ein-reh-im-raum-schwabmuenchen-189466/
2020-10-02T07:29:43+02:00
HITRADIO RT1