Schon zum zweiten Mal bei Paketdienst Schmuck geklaut: Bewährungsstrafe für 40-Jährigen

Das Augsburger Amtsgericht hat einen Mann aus dem Landkreis Aichach-Friedberg verurteilt, weil er bei einem Paketdienst wertvolle Päckchen geklauft hat. Der Mann klaute im Versandlager in Graben Ringe, Halsketten und Goldmünzen im Wert von mehr als 12.000 Euro. Der 40-Jährige ist vor einem Jahr schonmal verurteilt worden, weil er bei einem anderen Paketdienst in Gersthofen an Juweliere adressierte Pakete geklaut hatte – darin Schmuck im Wert von mehr als 20.000 Euro. Der Man wollte dadurch angehäufte Schulden bezahlen und mit seinen Kindern in den Urlaub fahren. Er ist jetzt zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden – auch, weil er seine Taten gestanden hat, sie wären ihm sonst schwer nachzuweisen gewesen. Der 40-Jährige arbeitet inzwischen als Schmuckhändler. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/schon-zum-zweiten-mal-bei-paketdienst-schmuck-geklaut-bewaehrungsstrafe-fuer-40-jaehrigen-114841/
2019-11-02T07:37:13+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg