Schrobenhausener Flüchtlingsunterkunft in der alten Grundschule wird wohl doch nicht zum Jahresende geräumt

Eigentlich sollte die Flüchtlingsunterkunft in der alten Grundschule in Schrobenhausen zum Jahresende aufgelöst werden – daraus wird aber nach aller Voraussicht nichts. Wie Bürgermeister Harald Reisner gegenüber der Schrobenhausener Zeitung gesagt hat, gibt es Probleme einen alternativen Standort zu finden. Demnach ist nach wie vor im Gespräch, das Containerdorf in der Bürgermeister-Götz-Straße zu erweitern. Die Stadt hatte letzten Sommer angekündigt, das Übergangs-Wohnheim in der alten Grundschule räumen zu wollen – im Gegenzug müssen 60 Alternativplätze geschaffen werden. Die alte Grundschule war vor fünf Jahren zum Übergangswohnheim umfunktioniert worden. Laut Landratsamt leben dort derzeit etwa 60 Flüchtlinge. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/schrobenhausener-fluechtlingsunterkunft-in-der-alten-grundschule-wird-wohl-doch-nicht-zum-jahresende-geraeumt-185206/
2020-09-04T06:17:11+01:00
HITRADIO RT1