Schüler beschweren sich über Hygienemängel an der FOS/BOS – Schulleitung wehrt sich

Die Zwölfklässler der BOS in Augsburg haben sich mit Blick auf das Coronavirus in einem Brief über die Zustände in die FOS/BOS am Alten Postweg beschwert. Es ist unter anderem von mangelnder Hygiene und fehlenden Belüftungsmöglichkeiten in den Klassenzimmern die Rede. Außerdem befürchten sie wegen der hohen Schülerzahlen in den Abschlussklassen die Sicherheitsabstände nicht einhalten zu können. Die Schulleitung wehrt sich gegen die Vorwürfe. Demnach hält sich die FOS/BOS an alle Corona-Hygieneauflagen. Die Schüler werden im Schichtbetrieb und mit ausreichend Sicherheitsabstand unterrichtet. Die Klassenzimmer können alle durchgelüftet werden. Außerdem seien sie mit zusätzlichen Seifenspendern und Papierhandtüchern ausgestattet worden. Die Freien Wähler hatten in einem Dringlichkeitsantrag an die Stadt eine Behebung der Hygienemängel gefordert. Die Schule kritisiert, dass dieser auf den Zuständen vor der Wiedereröffnung der Schule basiert. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/schueler-beschweren-sich-ueber-mangelende-hygiene-an-der-fos-bos-schulleitung-wehrt-sich-132309/
2020-05-06T15:25:19+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg