Schüler in Karlshuld geschlagen – Amtsgericht Neuburg verhängt Gefängnisstrafe

Ein Mann ist vom Neuburger Amtsgericht zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und einem Monat verurteilt worden. Der 26-jährige Bauhelfer war wegen Körperverletzung bereits einschlägig vorbestraft. Er hat einem 15-jährigen Schüler in Karlshuld eine Platzwunde am Kinn zugefügt und zudem 90 Euro aus einem Geldbeutel geklaut. Außerdem soll er mit einem Roller unterwegs gewesen sein, obwohl er keinen Führerschein dafür besaß. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/schueler-in-karlshuld-geschlagen-amtsgericht-neuburg-verhaengt-gefaengnisstrafe-67028/
2018-06-12T06:06:32+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg