Schüsse in Ingolstädter Tiefgarage – Das sagt die Polizei

Sonntagabend ist ein 41-Jähriger in einer Ingolstädter Tiefgarage niedergeschossen worden. Die Kriminalpolizei ermittelt auf Hochtouren. Im RT1-Interview gibt der Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer einen Einblick in die Arbeit der Ermittler.

Dementsprechend ermittelt die Polizei auch in alle Richtungen. Eine zentrale Frage ist dabei: haben die Täter ihrem Opfer aufgelauert, oder sind sie sich zufällig über den Weg gelaufen?

Der 41-Jährige wurde jedenfalls von dem Angriff überrascht. Laut Polizei hat der Mann Glück, noch am Leben zu sein.

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei nach wie vor nach Zeugen, die am Sonntag (18.03.) gegen 22 Uhr in Ingolstadt der Nähe der Hindemithstraße 24 A waren. Der Verletzte konnte, wie gehört, gegenüber der Polizei noch eine erste Täterbeschreibung abgeben. Er sagte, die Männer waren dunkel bis schwarz gekleidet und haben russisch gesprochen. Die Kripo bittet um Hinweise unter: 0841-9343-0.

 

800 800
https://www.rt1.de/schuesse-in-ingolstaedter-tiefgarage-das-sagt-die-polizei-59578/
2018-03-20T12:34:42+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg