Schulbeginn: Über 6000 Erstklässler in der Region starten in den Schulalltag

Die Polizei wird in den kommenden Tagen überall in der Region verstärkt die Schulwege kontrollieren. So sollen die Kinder sicher in der Schule ankommen. Schwerpunktmäßig wird rund um die Schulen und an Bushaltestellen kontrolliert. Viele Autofahrer sind dort deutlich zu schnell unterwegs, werden mit Handy hinterm Steuer erwischt oder schnallen sich und ihre Kinder nicht an. An einigen Augsburger Grundschulen hat die Polizei außerdem wieder eine besondere Aktion geplant: Sie misst, gemeinsam mit Schülern, die Geschwindigkeit der Autofahrer. Wer sich ans Tempolimit hält, bekommt Gummibärchen. Wer zu schnell unterwegs ist, muss zur Strafe in eine Zitronenscheibe beißen.

Vor dem Schulstart hat die Augsburger Verkehrspolizei mit Erstklässlern außerdem den Schulweg geübt und den Kindern erklärt, was im Straßenverkehr besonders wichtig und auch gefährlich ist. Heißt: Wie geht man richtig über eine Straße und worauf muss man an einer Ampel achten? Der sechsjährige Ben hat gut zugehört:

In Augsburg Stadt und Land gehen mehr als 6000 Kinder heute zum ersten Mal in die Schule. (sh/az/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/schulbeginn-ueber-6000-erstklaessler-in-der-region-starten-in-den-schulalltag-39786/
2017-09-12T09:25:15+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg