Schwabmünchner verkleidet sich als Fuchs – und das ist der Grund:

Am Freitag hat sich ein Mann als Fuchs verkleidet und die Leute verunsichert. Gleich mehrere Menschen meldeten sich bei der Polizei. Sie berichteten, dass eine Person als Fuchs verkleidet in Geschäfte und Banken gegangen ist und die Angestellten in unverständlicher Weise angesprochen hat. Trotz Aufforderung habe er seine Maske nicht abgenommen. Eine Polizeistreife rückte an und kontrollierte den Mann am Schrannenplatz. Der nahm nur sehr widerwillig seine Maske ab. Es handelt sich um einen 36-jährigen Schwabmünchner. Er gab an, der „Furry-Bewegung“ – zu deutsch: „Pelz-Bewegung“ – anzugehören. Im Gegensatz zu den Horror-Clowns wolle er mit seinem Kostüm nur Freude bereiten. Verboten ist das nicht. (az)

800 800
https://www.rt1.de/schwabmuenchner-verkleidet-sich-als-fuchs-und-das-ist-der-grund-8320/
2016-11-21T15:33:52+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg