Schwabmünchnerin erfindet Stalker

Die Farbattacke auf eine 29-Jährige in Schwabmünchen vor einer Woche hat jetzt eine unerwartete Wendung genommen. Die junge Frau hatte gegenüber der Polizei angegeben, sie sei von einem Unbekannten auf den Kopf geschlagen worden. Danach sprühte ihr der Täter blaue Farbe ins Gesicht. Jetzt hat die Frau zugegen, dass alles frei erfunden war und sie die Tat selbst begangen hat. Ebenso die Schmiererei an der Fassade ihrer Arbeit, als auch der mit Kot beschmierte Briefkasten waren Taten des angeblichen Opfers. Die 29-Jährige befindet sich mittlerweile in psychologischer Behandlung. Als Motiv nannte die Frau Beziehungsprobleme und den nicht verkrafteten Tod einer Kollegin. (dc/sh)

800 800
https://www.rt1.de/schwabmuenchnerin-erfindet-stalker-34230/
2017-08-28T14:31:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg