Schwäbischer Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe

Der schwäbische Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe und Steuersenkungen für die Bürger. Das sagte Verbandschef Bernd Brenner jetzt beim Jahresempfang im Augsburger Textilmuseum, bei dem Promis aus Wirtschaft und Politik anwesend waren. Bayernweit werden pro Jahr Waren im Wert von über 340 Millionen Euro gestohlen. Viele Diebe kommen, laut Brenner, ungeschoren davon. Deshalb fordert er Konsequenzen:


Zu geringe Strafen hätten für die Diebe keinen erzieherischen Effekt, so der Handelsverbandschef.
Bezüglich der Steuern betonte er, dass sie derzeit sprudeln und deshalb auch beim Bürger ankommen müssten. Zudem braucht es wieder mehr Kunden in den Innenstädten. Während die Geschäfte vor Ort im vergangenen Jahr ein Minus verzeichneten, wächst der Handel im Internet. Brenner bezeichnet diese Entwicklung als dramatisch. (mac/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/schwaebischer-einzelhandel-fordert-haertere-strafen-fuer-ladendiebe-17452/
2017-08-28T14:36:34+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg