Schwerer Unfall in Ingolstadt: Bis zu 150 Gaffer stören Rettungskräfte

Bei einem schlimmen Verkehrsunfall in Ingolstadt sind sechs Menschen teils schwer verletzt worden – bis zu 150 Gaffer haben die Arbeit der Rettungskräfte gestört. Eine 22-Jährige und ein 19-Jähriger waren mit ihren Autos parallel zueinander auf der Richard-Wagner-Straße unterwegs. Ein 27-Jähriger bog mit seinem Auto von der Alban-Berg-Straße ein und bemerkte die beiden anderen Autos zu spät. Es kam zum Zusammenstoß. Die Insassen der drei Autos wurden zum Teil schwer verletzt. Es entstand ein Schaden von mehr als 50.000 Euro. Teilweise waren laut Polizei bis zu 150 Gaffer am Unfallort. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/schwerer-unfall-in-ingolstadt-bis-zu-150-gaffer-stoeren-rettungskraefte-110099/
2019-09-09T06:02:03+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg