Sechsjähriger nach Badeunfall im Gersthofer Lech in kritischem Zustand

Bei einem Badeunfall im Lech in Gersthofen ist ein Sechsjähriger am gestrigen Sonntagmittag hunderte Meter weit abgetrieben. Der Junge ist heute laut Polizei weiter in kritischem Zustand. Der afghanische Junge war zusammen mit seiner Familie baden, warum er in die starke Strömung geriet, ist unklar. Er wurde 600 Meter weit mitgerissen. Ein 31-jähriger Helfer konnte den Jungen nahe der Lechbrücke aus dem Wasser ziehen und wiederbeleben. Der Junge wurde in die Augsburger Uniklinik gebracht, die unter Schock stehende Familie wurde vom Kriseninterventionsdienst betreut.

Am heutigen Montagnachmittag ist ein Hubschrauber der Polizei erneut den Lech abgeflogen. Er ist bis an die Donau geflogen, auf der Suche nach einem vermissten 60-Jährigen, der am Freitag in den Lech gefallen war. Laut Polizei konnte er aber nicht gefunden werden. Sie geht davon aus, dass der Mann nicht mehr lebt. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/sechsjaehriger-nach-badeunfall-im-gersthofer-lech-in-kritischem-zustand-177171/
2020-07-20T18:19:19+02:00
HITRADIO RT1