Sekundenschlaf: Autofahrer richtet in Dinkelscherben fast 25.000 Euro Schaden an

Der 35-Jährige ist gestern (So., 02.02.2020) in den frühen Morgenstunden in Ried kurz am Steuer eingenickt, nach links von der Straße abgekommen und gegen einen Gartenzaun und eine Straßenlaterne gekracht. Der Zaun wurde auf einer Länge von zehn Metern zerstört. Als die Polizei kam, erzählte der Autofahrer vom Sekundenschlaf. Auf ihn kommt jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Seinen Führerschein durfte er behalten. (az)

800 800
https://www.rt1.de/sekundenschlaf-autofahrer-richtet-in-dinkelscherben-fast-25-000-euro-schaden-an-123828/
2020-02-03T18:11:29+02:00
HITRADIO RT1