Sicherheitsbedenken: Auftritt von Skandalrapper Bushido im PM wird verschoben

Der geplante Auftritt des umstrittenen Berliner Rappers Bushido im PM in Untermeitingen im Mai wird verschoben. Grund ist der Streit zwischen Bushido und seinem ehemaligen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker. Er gilt als mutmaßlicher Clan-Chef einer arabischen Großfamilie und hatte nach einem streit mit Bushido offenbar geplant dessen Kinder zu entführen. Bushido und seine Familie stehen deshalb unter Polizeischutz. Disco-Besitzer Stefan Egger will Bushido erst nach Untermeitingen holen, wenn sich die Situation wieder entspannt hat.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/sicherheitsbedenken-auftritt-von-skandalrapper-bushido-im-pm-wird-verschoeben-91872/
2019-02-13T07:01:28+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg