Sicherheitslücke beim AVV geschlossen

Der AVV hat eine Sicherheitslücke im System geschlossen, über die Hacker Zugriff auf zehntausende Kundendaten bekommen haben. Das berichtet die AZ. Die Schwachstelle bestand offenbar schon länger, betroffen: 150.000 Kunden aus der ganzen Region, die ein Abo, eine Schüler-Monatskarte oder eine Zeitkarte gekauft haben. Die Augsburger Kripo ermittelt jetzt gegen eine anonyme Hacker-Gruppe, die das Datenleck öffentlich gemacht hat. Diese wehrt sich: Man habe mehrfach versucht, den AVV zu kontaktieren, habe auch Kunden gebeten, dort anzurufen – aber ohne Erfolg. Der Stadtrat könnte sich diese Woche mit dem Thema befassen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/sicherheitsluecke-beim-avv-geschlossen-187985/
2020-09-23T11:27:46+02:00
HITRADIO RT1