Verstärke Sicherheitsvorkehrungen vor Augsburger Synagoge – Demo am Königsplatz geplant

Die Augsburger Polizei hat die Sicherheitsvorkehrungen vor der Augsburger Synagoge heute erhöht. Dort gibt es sonst weder einen Sicherheitsdienst noch eine verstärkte Eingangtür. In der Synagoge waren zuletzt auch immer wieder eingeritzte oder aufgesprühte Hakenkreuze entdeckt worden. Um 17 Uhr wird es am Königsplatz eine Demo gegen Antisemitismus geben. Der deutsche Rechtsextremist Stephan B. soll am Mittwoch versucht haben in Halle eine Synagoge zu stürmen, um dort so viele Menschen wie möglich zu töten. Eine 40-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann kamen ums Leben, mehrere wurden verletzt. Politiker von CDU und SPD geben der AfD wegen ihrer immer wieder teils fremdenfeindlichen Äußerungen eine Mitschuld an der Tat. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/sicherheitsvorkehrungen-an-augsburger-synagoge-werden-nicht-erhoeht-112984/
2019-10-10T14:24:37+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg