Siebenjähriger in Gersthofen von Hund attackiert: Geldstrafe für Hundehalterin

Eine 31-jährige Frau muss nach einer Hundeattacke, bei der ein Siebenjähriger verletzt wurde, 2000 Euro Strafe zahlen. Die Frau hatte ihren Hund im April auf einem Spielplatz in Gersthofen frei herumlaufen lassen – obwohl das verboten ist. Der kleine Junge war gerade in den Sandkasten gerutscht, da rannte der große weiße Hund auf ihn zu und biss ihm in den Brustkorb. Der Siebenjährige musste von einem Arzt behandelt werden. Die Halterin sollte deshalb 2000 Euro Strafe zahlen, ging jedoch dagegen vor. Da sei nicht zum Gerichtstermin in Augsburg erschienen ist, endete der Termin mit der Zahlungsforderung von 2000 Euro. (dc/cg)

800 800
https://www.rt1.de/siebenjaehriger-in-gersthofen-von-hund-attackiert-geldstrafe-fuer-hundehalterin-94911/
2019-03-16T07:16:10+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg