Silvester-Feuerwerk im Landkreis: Hier ist das Böllern verboten

Feuerwerk an Silvester – Das gehört für viele Menschen einfach dazu. Immer mehr deutsche Städte verbannen aber Böller und Raketen aus den Ortskernen. Auch in der Oberen Altstadt in Neuburg gilt wieder ein grundsätzliches Feuerwerksverbot. Außerdem ist das Böllern im ganzen Landkreis in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen verboten. Das gibt die sogenannte Sprengverordnung vor. Der Ordnungsdienst ist im Einsatz, um das zu kontrollieren. Bei Verstößen drohen eine Anzeige und ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro. Grundsätzlich warnen die Behörden, nur Feuerwerkskörper mit dem BAM-Prüfzeichen abzubrennen. Denn: Nur diese Böller sind geprüft und zugelassen. Selbst gebastelte oder illegale Feuerwerkskörper aus dem Ausland können schwere Verletzungen verursachen. Die Feuerwehr empfiehlt außerdem, Türen und Dachfenster an Silvester geschlossen zu halten und brennbare Gegenstände vom Balkon zu räumen. Böller könnten sonst Feuer entfachen und verheerende Brände auslösen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/silvester-feuerwerk-im-landkreis-hier-ist-das-boellern-verboten-88105/
2019-01-02T06:10:42+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg