Spanien wird Corona-Risikogebiet: Und jetzt?

Am Freitag hat das Auswärtige Amt fast ganz Spanien inklusive der Balearen - also auch unser geliebtes Malle - zum Corona-Risikogebiet erklärt.
Das bringt jetzt natürlich viele Urlaubspläne durcheinander.

Das musst Du jetzt wissen:

Wenn Du jetzt zum Beispiel von Mallorca zurück in unsere Region kommst, musst Du dich testen lassen und so lange daheim in Quarantäne bleiben, bis ein negatives Testergebnis vorliegt.

Was ist, wenn Ich jetzt erst losfliegen wollte?

Dann sieht es schlecht aus. Für die deutschen Reiseveranstalter ist die Reisewarnung bindend.
Heißt: Sobald es eine Reisewarnung gibt, sagen die ihre Reisen ab. Am Besten nimmst Du direkt mit deinem Reiseveranstalter Kontakt auf.
Anzahlungen gibt's in der Regel zurück.

© Holly am Strand auf Mallorca

Was ist, wenn Ich auf eigene Faust unterwegs sein wollte - ohne Pauschalreise?

Wende dich direkt an die Airline.
Falls der Flug wie geplant durchgeführt wird, gibt es kein Geld zurück, wenn Du nicht fliegst.
Aber viele Fluggesellschaften sind derzeit bei Umbuchungen kulant. Eventuell kannst Du den Flug kostenlos verschieben.

Sollte Ich auch schon für die Herbstferien stornieren?

Wenn Du für die Herbstferien gebucht hast, und jetzt sofort stornierst, dann drohen Stornokosten.
Am Besten wartest Du ab und checkst vier Wochen vor der Reise nochmal die Lage.

Übrigens: Die Reiserücktrittsversicherung zahlt im Fall einer Reisewarnung nicht!