Sprengstoffexperten rücken wegen Böllern auf B16 an

In Neuburg hat am Wochenende ein Unbekannter Böller auf die B16 geworfen. Die Polizei kam, nachdem ein Autofahrer von einem der Böller getroffen wurde. Vor Ort suchten die Polizisten das Gelände ab. Dabei fanden sie einen selbstgebauten Böller, der offenbar nicht gezündet hatte. Weil unklar war, wie gefährlich der Sprengkörper ist, mussten extra Experten aus München kommen und ihn abtransportieren. Die Polizei ermittelt wegen mehreren Straftaten – besonders, weil der gefundene Böller eine Gefahr für Fußgänger und Radfahrer dargestellt hätte.

800 800
https://www.rt1.de/sprengstoffexperten-ruecken-wegen-boellern-auf-b16-an-75719/
2018-08-27T08:17:46+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg