Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt nach Tod von FCA-Funktionär Bircks

Nach dem tödlichen Unfall des langjährigen FCA-Managers Peter Bircks ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung. Das bestätigte Sprecher Matthias Nickolai auf RT1-Anfrage. Ein Gutachten soll jetzt die genauen Hintergründe des Unfalls klären. Bircks war in der Gersthofer Bahnhofstraße als Fußgänger von einem Porsche angefahren worden. Der Gutachter soll klären, ob das Auto zu schnell unterwegs war und ob der Fahrer den Fußgänger rechtzeitig hätte sehen können. Bislang gebe es aber keine Hinweise darauf, dass der Porsche zu schnell war, heißt es bei der Polizei. Der FCA richtet am morgigen Mittwoche im Rosenaustadion eine Trauerfeier für Bircks aus. (mac/dc)

800 800
https://www.rt1.de/staatsanwaltschaft-augsburg-ermittelt-nach-tod-von-fca-funktionaer-bircks-82354/
2018-11-06T06:15:49+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg