Stadt Augsburg kann sich eigene Kongress-Tiefgarage nicht mehr leistern

Die Stadt Augsburg will nun doch keine eigene Tiefgarage unter dem Kongress am Park bauen. Grund ist die Corona-Krise – es ist schlicht kein Geld da, allein die Vorplanung hätte eine Million gekostet, das Parkhaus selbst mindestens 20 Millionen Euro. Das vorhandene, aber marode Kongressparkhaus wurde vor inzwischen sieben Jahren geschlossen. Die Eigentümer hatten sich zerstritten, weshalb weder die Sanierung noch der Abriss je anliefen. Im Antonsviertel sind Parkplätze Mangelware – auf einem nahen Sporthallenparkplatz drängen sich Pendler und Kongress am Park-Besucher. Inzwischen gibt es von den Eigentümern des Kongressparkhauses erneut Pläne für einen Neubau. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/stadt-augsburg-kann-sich-eigene-kongress-tiefgarage-nicht-mehr-leistern-135140/
2020-06-19T06:30:47+02:00
HITRADIO RT1