Stadt Augsburg öffnet ehemalige Schule als Schlafplatz für Obdachlose

Die Stadt Augsburg hat kürzlich erklärt, dass leer stehende Flüchtlingsunterkünfte im Winter für Obdachlose geöffnet werden. Jetzt kommt noch die Spicherer Schule in Pfersee dazu. Sie öffnet ihre Türen als „Notschlafstelle“ für obdachlose Frauen. Laut Sozialreferent Stefan Kiefer gibt es dort zehn Schlafplätze. Die Zahl obdachloser Frauen ist in den vergangenen Jahren massiv gestiegen. Aktuell gibt es in der Stadt etwa 200 obdachlose Frauen. Die Zahl der Männer ohne Wohnung ist nicht bekannt. Noch reichen die Plätze in den Obdachloseneinrichtungen der Stadt aber aus. Hauptanlaufstelle ist das Wohnheim in der Johannes-Rösle-Straße in Pfersee. (jeh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/stadt-augsburg-oeffnet-ehemalige-schule-als-schlafplatz-fuer-obdachlsoe-14210/
2017-01-17T07:45:32+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg