Wird Augsburg zur Bordellhochburg? Stadt will dagegen etwas tun

Die Stadtverwaltung schlägt Alarm: Augsburg laufe Gefahr, in der öffentlichen Wahrnehmung eine Bordellhochburg zu werden. Seit einigen Jahren steigt in Augsburg die Zahl der Prostituierten ebenso wie die Anträge auf neue Bordelle. Dagegen will die Stadt etwas tun. Für das Gebiet um die Zusamstraße in Lechhausen wollte der Betreiber ein kleines Bordell deutlich vergrößern. Der Stadtrat hat jetzt für diesen Bereich einen Bebauungsplan beschlossen, der neue Bordelle und Spielhallen verbietet. Direkt nebenan plant der Roboterbauer Kuka die Erweiterung seines Firmengeländes. Ein großes Bordell wäre deshalb fatal, so Baureferent Gerd Merkle. (mac/cg)

800 800
https://www.rt1.de/stadt-augsburg-will-gegen-steigende-zahl-von-bordellen-vorgehen-91649/
2019-02-11T07:14:48+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg