Stadt Augsburg will Lösung für Fujitsu-Angestellte

Augsburg will die Mitarbeiter des Fujitsu-Werks in der Stadt halten. Der Standort soll 2020 geschlossen werden. Die Stadtverwaltung befürchtet, dass die Fachkräfte dann attraktive Angebote aus dem Raum München annehmen könnten. Wirtschaftsreferentin Eva Weber machte den Beschäftigten Hoffnung, schnell einen neuen Job in der Region finden zu können. Sie sagt: Der Arbeitsmarkt ist momentan gut und aufnahmefähig. Sie geht davon aus, dass die Mitarbeiter gute Chancen haben. Mehr als 1500 Angestellte sind von der Schließung betroffen.Weber appellierte außerdem an die Unternehmensführung, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und auch entsprechende Gelder z.B. für Qualifizierungsmaßnahmen bereitzustellen. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/stadt-augsburg-will-loesung-fuer-fujitsu-angestellte-81875/
2018-10-29T14:26:12+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg