Stadt Augsburg will Obdachlosen helfen Wohnungen zu finden

In der Stadt leben zwischen 400 und 1000 Menschen ohne festen Wohnsitz. Bürgermeister Stefan Kiefer schätzt, dass aber nur etwa 20 Personen tatsächlich im Freien schlafen, der Rest übernachtet meist bei Bekannten. Im Notfall gibt es eine Obdachlosenunterkunft, zudem will die Stadt eine neue Frauenunterkunft schaffen. Kiefer sagte im RT1-Interview:

Die Stadt will den Wohnungslosen künftig stärker unter die Arme greifen. Mit speziellen Kursen soll ihnen geholfen werden, wieder selbst eine Wohnung zu finden. (mac/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/stadt-augsburg-will-obdachlosen-helfen-wohnungen-zu-finden-19832/
2017-08-28T14:36:24+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg