Stadt Königsbrunn warnt vor Giftködern auf Friedhof

Ein Unbekannter hat auf dem Friedhof in Königsbrunn offenbar Giftköder ausgelegt. Am Donnerstag hatten Friedhofsmitarbeiter ein totes Eichhörnchen und einen leblosen Vogel gefunden. Andere Tiere zeigten zudem ein eigenartiges Verhalten. Das Eichhörnchen hatte blutigen Schaum an der Schnauze. In einem Mülleimer entdeckten die Mitarbeiter dann die Verpackung einer Ratten- und Mäuseköder-Paste. Die Stadtverwaltung rät deshalb zu besonderer Vorsicht. Vor allem Eltern, die mit ihren Kindern dort unterwegs sind, sollten besonders darauf achten, dass die Kinder nicht mit möglichen weiteren Giftködern in Berührung kommen. (dc/cg)

800 800
https://www.rt1.de/stadt-koenigsbrunn-warnt-vor-giftkoedern-auf-friedhof-94915/
2019-03-16T11:18:42+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg