Standesamt abgesperrt! Augsburger Brautpaare in heller Aufregung…

Um ein Haar hätten im Standesamt Augsburg heute Trauungen ausfallen müssen. Der kuriose Grund: Die Eingangstür ließ sich nicht öffnen. Die Feuerwehr musste anrücken und war letztlich der Retter in der Not. Das Problem: Von innen steckte ein Schlüssel in der wuchtigen Tür des Standesamts. Über eine Drehleiter brach die Feuerwehr dann ein Fenster im ersten Stock auf, stieg in das Gebäude ein und öffnete von innen die Tür. Erleichterung bei den ersten Brautpaaren, die an diesem Vormittag heiraten wollten! Keine Trauung musste verschoben werden, um 09:30 Uhr sprach das erste Brautpaar sein Ja-Wort. Der Pechvogel, der den Schlüssel am Vorabend vergessen hatte, war übrigens die Putzfrau. Bei dem Einsatz gab es für die Feuerwehr ein Wiedersehen, erzählt Sprecher Friedhelm Bechtel: „Vor zwei Monaten wurde eine hoch schwangere Frau vom gleichen Meister der Berufsfeuerwehr Augsburg über die Drehleiter vorsichtig aus der Wohnung gehoben. Die Zwillinge kamen etwas zu früh…. Die Frau heiratete heute ganz standesgemäß im Standesamt. Selbstverständlich wurde der Feuerwehrmann mit dem Brautpaar fotografiert.“