„Goldfinger“-Steuerhinterziehung im großen Stil: Staatsanwaltschaft Augsburg erhebt Anklage gegen 19 Personen

Am Augsburger Landgericht wird ein großer internationaler Steuerskandal verhandelt, die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen neunzehn Beschuldigte erhoben. Die Beweismittel füllen 21 Umzugskartons, die Akten sind in sechs Bänden zusammengefasst. Die Anklageschrift allein hat 180 Seiten. Vergangenes Jahr waren deshalb über 200 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht worden – in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es geht um ein illegales Steuersparmodell, das unter der „Goldfinger“-Masche bekannt wurde – also Steuerhinterziehung. Der jetzige Prozess richtet sich gegen diejenigen, die das Modell gestartet haben, und die Miteigentümer der betroffenen Unternehmen. Bei einer Verurteilung droht ihnen bis zu zehn Jahre Haft.

Der Gesamt-Fall wird das Gericht noch Jahre beschäftigen: Denn gegen rund 100 weitere Menschen wird immer noch ermittelt. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/steuerhinterziehung-im-grossen-stil-staatsanwaltschaft-augsburg-erhebt-anklage-gegen-19-personen-88406/
2019-01-04T16:29:30+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg