Haunstetter Straße nach tödlichem Verkehrsunfall wieder frei

Der tödliche Straßenbahnunfall in Haunstetten hat bis in den späten Abend für ein Verkehrschaos gesorgt. Die Haunstetter Straße war wegen der Bergungsarbeiten bis 23 Uhr gesperrt. Stadteinwärts waren Ersatzbusse unterwegs. Die Stadtwerke haben die beschädigten Gleise in der Nacht repariert. Der Schaden liegt bei etwa 150.000 Euro. Bei dem Unfall ist gestern ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Donau-Ries gestorben. Er hatte beim Abbiegen eine Straßenbahn übersehen und sie mit seinem Transporter gerammt. Die Bahn entgleiste, der 61-Jährige starb noch an der Unfallstelle. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/strassenbahn-rammt-in-haunstetter-strasse-kleinbus-und-entgleist-123513/
2020-01-31T05:38:57+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg