Straßenbahn wegen Pfefferspray geräumt

In einer Augsburger Straßenbahn gab es heute Vormittag 13 Verletzte, weil ein Unbekannter mit Pfefferspray um sich gesprüht hat. Der Mann hatte sich vorher mit einem 24-jährigen gestritten, der kurz seine Maske abgenommen hatte, um was zu trinken. Der Streit eskalierte, es kam zu einer Rangelei. Der 24-jährige schubste den Mann am Moritzplatz aus der Straßenbahn. Der stieg wieder ein, zückte das Spray und verschwand dann. Die Polizei sucht nach dem Unbekannten und nach Zeugen.
Der Unbekannte ist etwa 45 Jahre alt, circa 185 cm groß, athletische Figur und von dunklerem Hauttyp. Außerdem hat er eine Glatze und am rechten Ohr einen Ohrring. Bekleidet war er mit einer kurzen schwarzen Hose, einem weißen T-Shirt, Sonnenbrille und Sportschuhen. Der Mann hatte eine blaue Mund-Nasen-Bedeckung getragen und eine weitere schwarze Mund-Nasen-Bedeckung an seinem Arm hängen. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/strassenbahn-wegen-pfefferspray-geraeumt-182271/
2020-08-11T16:22:32+02:00
HITRADIO RT1