Straßenbahnfahrer lässt Mutter in Göggingen stehen – Kleinkind fährt alleine los

Ein Straßenbahnfahrer ist in Göggingen mit einem viereinhalbjährigen Kind in der Bahn losgefahren, während die Mutter noch vor der Tür stand. Das kleine Mädchen war als Erstes in die Bahn eingestiegen. Als die Mutter ihre Sachen zusammenpackt und ebenfalls einsteigen will, schließen die Türen und lassen sich nicht mehr öffnen. Der Fahrer reagiert weder auf die Rufe der Frau, noch auf die Menschen in der Straßenbahn, und fährt los. An der nächsten Haltestelle warten bereits Fahrgäste mit dem Kind auf die Mutter, die das Stück gerannt ist. Der Fahrer ist sich keiner Schuld bewusst. Er forderte, die Frau solle besser auf ihr Kind aufpassen. Auf eine Beschwerde bei den Stadtwerken gab es laut der Mutter bislang keine Reaktion. Erst letzte Woche hatte ein Busfahrer des AVV einfach losgefahren, während noch ein Rollstuhlfahrer an einer Haltestelle stand. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/strassenbahnfahrer-laesst-mutter-in-goegingen-stehen-kleinkind-faehrt-alleine-los-67329/
2018-06-14T12:54:13+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg