Straßensanierungen für Neusässer künftig billiger – aber wie lange bleibt das so?

Wird eine Straße saniert oder neu gebaut, müssen oft die Grundeigentümer mitzahlen. In Neusäß hat der Bauausschuss jetzt eine neue Regelung beschlossen. Die Stadt zahlt deutlich mehr für Straßensanierungen als bislang, um die Bürger zu entlasten. Sie übernimmt bis zu 80 Prozent der Kosten. Möglicherweise wird die Regelung aber nicht lange gültig sein. Denn die CSU im Landtag plant die Abschaffung der Gebühr. Diese Pläne sorgen auch in Friedberg für Gesprächsstoff: Bürgermeister Roland Eichmann würde dann eine Erhöhung der Grundsteuer in Betracht ziehen. (mac/ah)

800 800
https://www.rt1.de/strassensanierungen-fuer-neusaesser-kuenftig-billiger-aber-wie-lange-bleibt-das-so-52506/
2018-01-11T15:13:03+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg