Streit um Augsburger Großbordell geht weiter

Der Streit um ein geplantes Großbordell in einer ehemaligen Lagerhalle in Lechhausen geht in die nächste Runde. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München hat sich am Montag mit dem Thema beschäftigt. Die Stadt Augsburg versucht das Bordell seit 2014 zu verhindern. Auch die benachbarte Firmen sind gegen das Großbordell mit rund 50 Zimmern. Bislang ist die Stadt mit ihren Klagen vor Gericht immer gescheitert. Jetzt wird der Verwaltungsgerichtshof in den kommenden Tagen darüber entscheiden. Außerdem will der Augsburger Stadtrat den Bebauungsplan ändern. Der soll neue Bordelle in Lechhausen generell verbieten. (dc/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/streit-um-augsburger-grossbordell-geht-weiter-15038/
2017-08-28T14:36:57+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg