Streit um Schrobenhausener Eiche landet vor dem Oberlandesgericht München

In Schrobenhausen stürzt ein Baum auf einen Pavillon und richtet großen Schaden an. Wer dafür aufkommen muss, soll jetzt das Oberlandesgericht in München entscheiden. Das Ehepaar, dem der Pavillon gehörte, hatte gegen die Stadt Schrobenhausen geklagt. Das Oberlandesgericht hat beiden Parteien jetzt vier Wochen Zeit gegeben, eine Lösung zu finden. Vor rund zwei Jahren war die Eiche am Bürgermeister-Stocker-Ring einfach umgekippt und hatte den Pavillon des Ehepaars zerstört. Der Schaden beträgt schätzungsweise mehr als 100 000 Euro. Eine erste Klage vor dem Ingolstädter Landgericht war zurückgewiesen worden. Das Ehepaar ist daraufhin in Berufung gegangen. (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/streit-um-eine-schrobenhausener-eiche-landet-vor-dem-oberlandesgericht-muenchen-105004/
2019-07-09T08:32:51+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg