Streit um Neubaugebiet in Augsburg: Jetzt sollen die Bürger befragt werden

Die CSU in Augsburg reagiert auf die Kritik der bayerischen Landesregierung: Die hatte der Stadt ja vorgeworfen, den Bau von geförderten Wohnungen bremsen. Es geht um das Grundstück der ehemaligen Straßenmeisterei und einer Grünfläche an der Berliner Allee. Der Freistaat will dort zahlreiche Bäume fällen, um 1000 Wohnungen bauen. Laut Stadt sind aber wohl nur 400 möglich. Jetzt sollen die Bürger ein Wort mitreden: Die Stadtrats-CSU will sie fragen, was sie sich wünschen, also zum Beispiel wie viele Wohnungen da gebaut und wie viel Grün erhalten werden soll. (lt/erl/cg)

800 800
https://www.rt1.de/streit-um-neubaugebiet-in-augsburg-jetzt-sollen-die-buerger-befragt-werden-110773/
2019-09-14T07:06:46+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg