Streit ums Mäuseroulette auf dem Neuburger Schlossfest: Das sagen die Behörden

Im Streit um das Mäuseroulette auf dem Neuburger Schlossfest hat sich jetzt auch das Veterinäramt geäußert: Laut einer Sprecherin werden bei dem Spiel alle tierschutzrechtlichen Auflagen eingehalten, die Mäuse hätten sich während Kontrollen ganz normal verhalten. Lediglich die Sonneneinstrahlung sei letztes Wochenende sehr stark gewesen. Deshalb haben die Betreiber nach Aufforderung einen Sonnenschutz angebracht. Gerd Schmidt vom Tierschutzverein im Landkreis hatte das Mäuseroulette als Tierquälerei bezeichnet und Betreiber Matthias Enghuber bei der Polizei angezeigt. Laut Neuburger Rundschau prüft die Staatsanwaltschaft zur Zeit die Anzeige. Beim Mäuseroulette wird eine Maus auf der Mitte eines Spielfelds ausgesetzt – die Besucher können dann wetten, durch welches Loch das Tier als erstes rennt. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/streit-ums-maeuseroulette-auf-dem-neuburger-schlossfest-das-sagen-die-behoerden-104639/
2019-07-05T06:05:36+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg