Syrer wollte in Augsburg Richter erschießen: Ihm drohen über 20 Jahre Haft

Ein 26-jähriger Syrer hatte bei einem Gerichtsprozess in Augsburg vor zwei Jahren damit gedroht, den Staatsanwalt und die Richter zu töten. Jetzt drohen dem Mann insgesamt mehr als 20 Jahre Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft hat für den Asylbewerber zwölf Jahre und drei Monate Haft gefordert. Der Mann war in einem ersten Prozess bereits zu zwölf Jahren und neun Monaten verurteilt worden, weil er den Mitbewohner einer Asylunterkunft wegen religiöser Streitereien enthaupten wollte. Als vor Gericht das Urteil verlesen wurde, drehte er durch. Er spuckte und warf mit einem Schuh in Richtung Staatsanwalt. Danach versuchte er einem Polizisten im Saal die Pistole zu entreißen. (dc/cg)

800 800
https://www.rt1.de/syrer-wollte-bei-prozess-in-augsburg-richter-erschiessen-staatsanwaltschaft-fordert-mehr-als-20-jahre-haft-111409/
2019-09-24T09:44:24+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg