Tätlicher Angriff im Supermarkt

Ein 25-Jähriger hat in Memmingen in der Oberbrühlstraße einen Supermarkt betreten, in dem er eigentlich Hausverbot hat. Als er darauf angesprochen wurde, wollte er den Mitarbeiter verprügeln. Die anderen Angestellten sind dazu gekommen und haben den Mann zum Verlassen bewegt. Als er an der Kasse Richtung Ausgang gelaufen ist, hat er im Vorbeigehen ein kleines Mädchen zur Seite geschubst. Die Kleine hat sich den Kopf an einer Scheibe angeschlagen. Danach hat er noch einem Supermarktmitarbeiter in den Magen geschlagen und einen andere geschubst. Der Mann musste eine Nacht in der Zelle verbringen. Er wird angezeigt wegen Hausfriedensbruchs und Körperverletzung.

 

800 800
https://www.rt1.de/taetlicher-angriff-im-supermarkt-183773/
2020-08-26T15:04:17+01:00
HITRADIO RT1