Tag Archiv: 7-Tage-Inzidenz

© pixabay.com

Erster Coronainfizierter in Memmingen verstorben

Memmingen | Unterallgäu | 05.10.2020: In Memmingen gibt es den ersten Fall eines verstorbenen Coronainfizierten. Es handelt sich um einen hochbetagten Mann mit Vorerkrankungen. Oberbürgermeister Manfred Schilder spricht den Angehörigen sein Mitgefühl aus. Da sich die Zahl der Coronainfizierten hat über das Wochenende hinweg in Memmingen deutlich erhöht hat, berät sich die Stadt mit dem bayerischen Gesundheitsministerium über eine neue Allgemeinverfügung. Die Entscheidung darüber soll morgen fallen. Auch im Unterallgäu hat sich die Zahl der Coronafälle deutlich erhöht. Im Marianum Buxheim ist ein Schüler positiv auf Corona getestet worden. Alle 60 Schüler und 9 Lehrer der betroffenen Q11-Klasse sind nun in Quarantäne und werden heute getestet.

800 800
https://www.rt1.de/erster-coronainfizierter-in-memmingen-verstorben-189957/
2020-10-05T18:06:28+01:00
HITRADIO RT1
© pixabay.com

Coronapatient in Klinikum Memmingen muss beatmet werden

Memmingen | Unterallgäu | 17.09.2020: Im Klinikum Memmingen muss momentan ein Coronapatient beatmet werden. Allerdings werden dort nicht nur Patienten aus der Stadt, sondern der ganzen Region behandelt. Insgesamt sieht es was die Zahlen angeht eigentlich ganz gut aus: In Memmingen sind innerhalb von einer Woche weniger als 16 Coronafälle pro Hundertausend Einwohner aufgetreten. Im Unterallgäu sind es fast doppelt so viele – zuletzt hat sich die Zahl der Neuansteckungen um 8 erhöht. Im von Corona betroffenen Ottobeurer Seniorenheim sind nun alle Bewohner getestet worden – Ergebnisse werden für morgen erwartet.

800 800
https://www.rt1.de/coronapatient-in-klinikum-memmingen-muss-beatmet-werden-187497/
2020-09-17T17:19:48+01:00
HITRADIO RT1
© pixabay.com

Unterallgäu überschreitet Coronafrühwarnwert – Entwarnung in Memmingen

Memmingen | Unterallgäu | 14.09.2020: Die Coronazahlen haben im Unterallgäu den Frühwarnwert überschritten. Innerhalb von einer Woche liegen die Neuinfektionen nun bei rund 39 pro 100.000 Einwohnern. Auch eine 90-jährige Bewohnerin des von Coronainfektionen betroffenen Seniorenheims ist mittlerweile verstorben. Damit werden nun einige Regelungen im Unterallgäu verschärft: In Kitas müssen wieder feste Gruppen gebildet werden, alle Erzieherinnen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Vorsichtige Entwarnung dagegen in Memmingen: Hier ist diese Zahl auf rund 32 gesunken, und liegt damit wieder knapp unter dem Frühwarnwert.

800 800
https://www.rt1.de/unterallgaeu-ueberschreitet-coronafruehwarnwert-entwarnung-in-memmingen-186798/
2020-09-14T17:17:11+01:00
HITRADIO RT1
  © BlenderTimer / Pixabay

Coronazahlen – Unterallgäu rückt näher an den Frühwarnwert heran

Memmingen | Unterallgäu | Krumbach | 11.09.2020: Beim Coronawert der Stadt Memmingen tut sich momentan nicht viel: Er pendelt auf hohem Niveau leicht auf und ab. Seit gestern ist er wieder minimal gesunken, auf unter 60 Fälle pro 100.000 Einwohner, befindet sich damit aber weiter im kritischen Bereich. Im Unterallgäu hat sich die Zahl dagegen wieder leicht erhöht und liegt nicht mehr weit unter dem Frühwarnwert. Trotzdem sind es dort nur halb so viele Fälle pro 100.000 Einwohner wie in Memmingen. Und im Landkreis Günzburg sind es wiederum halb so viele wie im Unterallgäu.

800 800
https://www.rt1.de/coronazahlen-unterallgaeu-rueckt-naeher-an-den-fruehwarnwert-heran-186403/
2020-09-11T06:42:38+01:00
HITRADIO RT1
© pixabay.com

Coronawert in Memmingen leicht gesunken, aber immer noch kritisch

Memmingen | 08.09.2020: Der kritische Coronawert in Memmingen ist leicht gesunken und liegt aktuell bei rund 57 pro 100.000 Einwohner. Damit überschreitet die Stadt aber immer noch die kritische Marke von 50. Die Zahl ist deswegen gesunken, weil mittlerweile nur noch 25 Personen innerhalb der letzten Woche einen positiven Coronatest hatten – sechs weniger als noch gestern. Vor allem Urlaubsheimkehrer aus Risikogebieten haben der Stadt den hohen Coronawert eingebracht. Mit Kontrollen geht die Stadt Memmingen weiterhin sicher, dass die Quarantäne eingehalten wird.

800 800
https://www.rt1.de/coronawert-in-memmingen-leicht-gesunken-aber-immer-noch-kritisch-185899/
2020-09-08T16:35:38+01:00
HITRADIO RT1
© pixabay.com

Kritische Schwelle von Coronaneuinfektionen in Memmingen überschritten

Memmingen | 07.09.2020: Die Corona-Neuinfektionen haben in Memmingen einen kritischen Wert erreicht. Am Wochenende ist mit einem Wert von über 68 die Schwelle von 50 pro 100.000 Einwohnern deutlich überschritten worden. Warum das trotzdem keine weiteren Regelverschärfungen zur Folge hat, erklärt Oberbürgermeister Manfred Schilder:

Das heißt, dass der morgige Schulanfang nach den Sommerferien wie geplant stattfindet.

800 800
https://www.rt1.de/kritische-schwelle-von-coronaneuinfektionen-in-memmingen-ueberschritten-185721/
2020-09-07T17:49:28+01:00
HITRADIO RT1