Tag Archiv: Feuer

Hendl-Verkaufswagen abgebrannt

Bad Wörishofen | 21.09.2020: Diese Hähnchen waren dann doch zu knusprig – In Bad Wörishofen ist ein Hendl-Wagen abgebrannt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich Fett entzündet, wodurch es zu einer starken Verpuffung kam. Der Hähnchen-Verkäufer konnte sich noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten, der Wagen brannte aber komplett aus. Es entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro.

800 800
https://www.rt1.de/hendl-verkaufswagen-abgebrannt-187768/
2020-09-21T06:02:19+02:00
HITRADIO RT1
© Leo_65 / Pixabay

Brennender Wohnwagenanhänger sorgt für Stau auf A96

Burgacker | 11.09.2020: Ein brennender Wohnwagenanhänger hat gestern Nachmittag auf der A96 Richtung Lindau für eine stundenlange Sperrung und einen kilometerlangen Stau gesorgt. Auf Höhe des Parkplatzes Burgacker machten andere Verkehrsteilnehmer den Fahrer des Gespanns darauf aufmerksam, dass sein Anhänger brennt. Der Fahrer hielt auf dem Standstreifen, koppelte noch schnell sein Auto vom Wohnwagen ab – und schon ging der ganze Anhänger in Flammen auf. Die Feuerwehr Erkheim konnte ihn nur noch kontrolliert abbrennen lassen. Schaden: Gut 17.000 Euro.

800 800
https://www.rt1.de/brennender-wohnwagenanhaenger-sorgt-fuer-stau-auf-a96-186439/
2020-09-11T09:02:09+02:00
HITRADIO RT1
  © Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn

Bauernhof-Brand in Wolfertschwenden

Wolfertschwenden | 21.08.2020: Warum hat es auf dem Bauernhof in Wolfertschwenden gebrannt? Das ist auch einen Tag danach noch völlig unklar. Die Memminger Kripo ermittelt in alle Richtungen. Die Spurensuche ist aktuell aber schwierig, weil Teile der runtergebrannten Gebäude noch gar nicht betreten werden können. Deswegen kommt nächste Woche ein Gutachter. Bei dem Feuer in Maschinenhalle und Stall sind über 100 Rinder verendet. Der Sachschaden: eine Million Euro

 

800 800
https://www.rt1.de/bauernhof-brand-in-wolfertschwenden-183079/
2020-08-21T07:56:32+02:00
HITRADIO RT1
  © MAK - Fotolia

Garage brennt – Karlskroner muss ins Krankenhaus

Karlskron | 24.10.2018: In Karlskron ist ein Mann verletzt worden, der versucht hatte ein Feuer in seiner Garage zu löschen. Der 55-Jährige hatte am Montagabend (22.10.) das Feuer in der Garage entdeckt, die Feuerwehr gerufen und hatte dann versucht selbst etwas auszurichten. Sein Auto konnte er noch retten; beim Versuch die Flammen zu löschen erlitt der Mann allerdings eine Rauchvergiftung. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Der Schaden liegt bei rund 20.000 Euro. Brandstiftung kann im Moment ausgeschlossen werden. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/81395-81395/
2018-10-24T06:03:00+02:00
HITRADIO RT1