Technik machts möglich: Spaziergang durch Augsburg im 18. Jahrhundert

Ab Freitag könnt ihr im Maximilianmuseum durch das Augsburg im Jahr 1700 laufen. Mit Hilfe einer sogenannten VR-Brille. Sie umschließt die Augen komplett. Im Inneren werden dann in Echtzeit digitale Bilder projeziert. Sobald man den Kopf oder sich selbst bewegt, bewegt sich auch das Gesehene. Dadurch kann man in einer 3D-Welt durch das Augsburg im 18. Jahrhundert laufen. Dafür wurden extra mehr als 30 Gebäude anhand alter Bilder digital nachgebaut. Etwa der alte Einlass, Teile der Stadtmauer und das Gögginger Tor.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/technik-machts-moeglich-spaziergang-durch-augsburg-im-18-jahrhundert-102240/
2019-06-12T11:35:08+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg