Augsburger Stadtmauer bröckelt: Weitere Pfeiler einsturzgefährdet

An der kaputten Stadtmauer in der Nähe des Fischertors haben die Behörden weitere einsturzgefährdete Bereiche abgeriegelt. Bauzäune stehen nun auch vor einem zweiten, scheinbar noch intakten Stützpfeiler an der Thommstraße und der Wiese davor. An einem anderen Stützpfeiler waren am Sonntagabend zahlreiche Ziegelsteine herausgefallen und den Hang hinabgestürzt. Die Stadt hat den Bereich einzäunen lassen und will die Stützpfeiler noch in diesem Jahr sanieren.

Die Reste der Augsburger Stadtmauer umfassen noch rund vier Kilometer. Doch saniert wird nur im Notfall – aus Geldgründen. Allerdings ist durchaus Geld da: Zuletzt kam bei den Grabungsarbeiten am Theater ein Stück Stadtmauer zum Vorschein. Dieses Stück will die Stadt für 4,3 Millionen Euro erhalten und sichtbar machen. Die Mauer an der Thommstraße stammt aus dem 17. Jahrhundert, die Funde am Theater reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück. (az)

800 800
https://www.rt1.de/teile-der-augsburger-stadtmauer-herausgebrochen-91769/
2019-02-12T17:59:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg