Telefonbetrug ist zunehmendes Problem in der Region

Die Polizei warnt vor betrügerischen Service-Anrufen in der Region. Seit Jahresanfang sind der Kripo Ingolstadt 22 derartige Fälle bekannt – zwanzig mal ergaunerten die Täter Geldbeträge von mehreren hundert Euro. Bei der Betrugsmasche geben sich Anrufer als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und teilen ihren Opfern mit, dass es ein Viren- oder Hackerproblem auf ihrem Rechner gebe. Die Betrüger verschaffen sich dann Zugang zum Computer ihres Opfers und drohen damit, den Rechner dauerhaft zu sperren, sollten die Angerufenen keine neue Sicherheitslizenz bezahlen. Die Überweisungen laufen meist übers Online-Banking, die Kreditkarte oder PayPal. Laut Polizei würden IT-Firmen niemals unaufgefordert Kontakt zu einem Kunden aufnehmen. Betroffene sollten Anzeige erstatten. Telefonbetrug ist ein zunehmendes Problem in der Region: Erst vor Kurzem hatten sich die sogenannten „Enkeltrick“-Fälle gehäuft, bei denen sich die Täter als Verwandte in Geldnot ausgeben. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/telefonbetrug-ist-zunehmendes-problem-in-der-region-63308/
2018-04-30T06:31:33+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg