Tipps gegen Fahrraddiebstahl in Augsburg Stadt und Land

Deutschlandweit sind im letzten Jahr über 330.000 Fahrräder geklaut worden. Auch in Augsburg Stadt und Land schlagen immer wieder Fahrraddiebe zu: Zuletzt vergangenen Montag in Mering. In diesem Fall war es ein Fahrrad im Wert von über 500 Euro. Einer aktuellen Studie zufolge passiert fast die Hälfte aller Diebstähle im Jahr zwischen Mai und August. Augsburg liegt dabei im Mittelfeld, was die Diebstähle angeht: Auf Platz 57 von insgesamt 100 untersuchten Städten. Die Landkreise Augsburg und Aichach-Friebderg tauchen im Ranking weder unter den gefährlichsten, noch unter den sichersten 30 Landkreisen auf. Mehr als 90% der Diebe sind männlich. Pro Tag verschwinden im Schnitt 900 Fahrräder. Die Diebe richteten im Jahr 2016 fast 180 Millionen Euro Schaden an. Und in über 90% der Fälle bleibt das Fahrrad verschwunden.

Tipps gegen Fahrraddiebstahl:
– Auf gute Fahrradschlösser achten (Bügel- oder Faltschlösser mit VdS-Zertifikat). Braucht ein Dieb länger als drei Minuten, um ein Fahrrad zu klauen, gibt er in der Regel auf
– GPS-Tracker, die zum Beispiel in Fahrradlampen, den Sattel oder Rohre eingebaut werden können. So kann das Fahrrad wiedergefunden werden
– Auffällige Fahrräder mit bunten Farben oder Aufklebern werden seltener gestohlen. Sie können schlechter weiterverkauft werden, als unauffällige
– Das Fahrrad immer an einen stabilen Gegenstand Ketten, wie etwa einen Laternenmast
– Fahrräder über Nacht am besten in einem abgeschlossenen Raum aufbewahren
– Fahrräder sollten bei Fahrradclubs oder Polizei codiert und registriert werden
– Sattel immer mitnehmen. Ohne Sattel haben Diebe weniger Reiz, das Fahrrad mitzunehmen
– Immer ein Foto vom eigenen Fahrrad machen, um ggf. beweisen zu können, dass man der Eigentümer ist
– Außerdem: Wer ein Fahrrad kauft, sollte das nur mit Rechnung tun

800 800
https://www.rt1.de/tipps-gegen-fahrraddiebstahl-in-augsburg-stadt-und-land-27163/
2017-05-18T14:20:05+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg