Todes-Pfleger steht unter sechsfachem Mordverdacht

Der Altenpfleger, der auch versucht haben soll einen Mann in Aresing umzubringen, steht mittlerweile unter sechsfachem Mordverdacht. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft heute (13.11.) mit. Der 36-jährige Pole soll seinen Opfern Insulin gespritzt und sie so umgebracht haben. Ihm werden außerdem mehrere Mordversuche zur Last gelegt. Der Mann hatte bei etlichen Leuten in ganz Deutschland gearbeitet. In Aresing hatte der Verdächtige vor über einem Jahr einen Rentner gepflegt, der plötzlich mit starkem Unterzucker ins Krankenhaus kam – obwohl er kein Diabetes hatte. Der Pfleger sitzt seit Monaten in Untersuchungshaft. Ihm droht eine lange Haftstrafe. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/todes-pfleger-steht-unter-sechsfachem-mordverdacht-83387/
2018-11-13T13:06:04+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg