Todesfahrer von Pöttmes legt Berufung gegen Haftstrafe ein

Vergangene Woche ist ein 63-Jähriger zu über zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden, nachdem er im Landkreis Aichach-Friedberg einen Unfall verursacht und einen anderen Mann getötet hatte. Jetzt hat er gegen das Urteil Berufung eingelegt. Damit akzeptiert der Mann die Gefängnisstrafe nicht, zu der er unter anderem wegen fahrlässiger Tötung verurteilt wurde. Jetzt muss der Fall in zweiter Instanz neu verhandelt werden. Vor rund einem Jahr hatte der 63-Jährige nahe Pöttmes ein anderes Auto in einer Kurve überholt und war mit dem Wagen eines 31-Jährigen zusammengeprallt: Der junge Mann starb. Wann es zu einem neuen Prozes kommt, steht noch nicht fest. (jeh/ah)

800 800
https://www.rt1.de/todesfahrer-von-poettmes-legt-berufung-gegen-haftstrafe-ein-25716/
2017-08-28T14:35:44+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg