Todtenweis: Lokale Spülung soll Fäkalkeime beseitigen

In Todtenweis müsst ihr erstmal weiter das Leitungswasser abkochen – auch wenn in den neusten Proben keine Fäkalkeime mehr waren. Laut Landratsamt wurde die Ursache für die gefährlichen Keime noch nicht gefunden, aber zumindest auf den Bereich der Raiffeisensiedlung eingegrenzt. Jetzt wird ein spezielles Spülverfahren für die dortigen Leitungen vorbereitet. Bis die Arbeiten erledigt sind, gilt das Abkochgebot. Auch für den Ortsteil Sand gilt inzwischen eine Abkochempfehlung – weil es wegen mehrerer Spülungen sein kann, dass sich die Keime bis hier hin verbreitet haben. – Vom Abkochgebot ausgenommen ist der Ortsteil Bach sowie die Straßenzüge Feldstraße, Heerstraße, Kranzbergstraße, Rumerberg und die Sankt-Ulrich-Straße (von Hausnummer 18 aufwärts). Diese werden von Aindling aus versorgt. (eh/erl)

800 800
https://www.rt1.de/todtenweis-lokale-spuelung-soll-faekalkeime-beseitigen-133633/
2020-05-28T06:37:37+02:00
HITRADIO RT1